16.10.2017

Vortrag in Weißenburg

Am Donenrstag 19. Oktober, um 18:00 findet eine Informationsveranstaltung zum Thema: "Esstörungen: erkennen - verstehen - behandeln" bei Kiss, Westliche Ringstr. 2 statt. Drei unserer Mitarbeiterinnen referieren zu diesem Thema und stellen sich vor. Seit drei Wochen haben wir nämlich in Weißenburg eine eigene Beratungsstelle und zwar in der Jahnstr. 31. Wenn Sie einen persönlichen Beratungstermin in Weißennburg wünschen, rufen Sie bitte in unserer Zentrale in München an oder schreiben uns eine E-Mail: info@tness.de.

Informationen zu  der Veranstaltung finden Sie hier.


 

 

Die Süddeustche Zeitung bei uns zu Gast in Erding

Wir freuen uns, dass die Süddeutsche Zeitung über unsere Beratungsstelle in Erdingen berichtet hat. Am 3. Oktober erschien der Beitrag, und wir hoffe, dass er Betroffene dazu veranlasst, einen Termin für ein persönliches Beratungsgespräch zu vereinbaren. Denn: je früher man sich Hilfe holt, um so besser kann man wieder aus der Krankhheit herausfinden. Hier geht es zu dem Artikel.


 

11.09.2017

Artikel in der Augsburger Allgemeinen Zeitung

Kurz vor dem Schulstart erschien am Samstag den 09.09. ein Artikel über unsere Beratungsstelle in Augsburg. Unter der Überschrift "Essen ohne Ende. Immer mehr junge Menschen landen wegen einer Essstörung beim Arzt oder gleich im Krankenhaus. Woran das liegt und wie eine App bei der Heilung helfen soll", wird ein konkreter Fall einer jungen Dame beschrieben, die unter Essanfällen leidet. Klaus Schonath, unser Mitarbeiter in Augsburg, erklärt, in wie weit die App "Jourvie" dabei helfen kann, die eigenen Essgewohnheiten zu analysieren und dann auch zu verändern. Hier der link zu dem Zeitungsartikel.


10.08.2017

everyBody Plus – ein Online-Programm zur Wartezeitüberbrückung


Studien haben gezeigt, dass es Frauen mit einer Essstörung vor allem dann langfristig besser geht, wenn es ihnen frühzeitig gelingt, Essanfälle und gegensteuernde Maßnahmen zu reduzieren. Durch lange Wartezeiten auf einen Therapieplatz haben Betroffene es aber oft schwer, eine frühzeitige Besserung zu erreichen.
Im Rahmen einer Studie der TU Dresden haben Frauen ab 18 Jahren mit einer Bulimie, Binge Eating Störung oder anderen Essstörung mit regelmäßigen Essanfällen die Möglichkeit, an einem angeleiteten Online-Programm (everyBody Plus) zur Überbrückung der Wartezeit auf eine ambulante Psychotherapie teilzunehmen.
everyBody Plus besteht aus acht Online-Sitzungen, die wöchentlich freigeschaltet werden. In jeder Sitzung können sich Programmteilnehmerinnen mit Themen wie Essstörungen, Körperbild und Schönheitsideal, Ernährung, Sport und verschiedenen Gefühlsthemen auseinandersetzen. Neben vielseitigem Informationsmaterial werden interessante Gedankenexperimente, Übungen sowie moderierte Diskussionsforen zum Austausch mit anderen betroffenen Frauen angeboten. Teilnehmerinnen erhalten wöchentlich eine persönliche Rückmeldung zu ihren Einträgen im Programm. Die Teilnahme ist freiwillig, anonym und kostenlos.
Weitere Hinweise zur Studie und Informationen zur Anmeldung finden Sie unter https://icare-online.eu/de/everybody-plus.html. Und hier ist der Flyer mit allen Informationen.


 

01.08.2017

Neue Studie zu den möglichen Folgen einer Magenverkleinerung


Eine neue Studie der Universtiy of Pittsburgh belegt, dass durch eine Magenverkleinerung eine Suchtverlagerung stattfinden kann. Oft werden bei adipösen Menschen mit dem Essen ungestillte Bedürfnisse erfüllt oder Gefühle reguliert, was nach der Magenverkleinerung nicht mehr möglich ist. So kann es passieren, dass Betroffene zu Alkohol oder Drogen greifen. Ein Bericht zu der Studie aus dem Spiegel, Ausgabe 26/2017.

Diese Studie zeigt wie wichtig es ist, sich vor und nach einer operativen Magenverkleinerung beraten und/oder begleiten zu lassen. Gerne können Sie sich an uns wenden und ein unverbindliches, kostenfreies Beratungsgespräch vereinbaren. Wir beraten Sie gerne über alle Möglichkeiten einer Adipositas-Behandlung, geben Ihnen Informationen zu speziellen Gruppen oder Therapeuten und helfen Ihnen bei all Ihren Fragen weiter.


31.07.2017

Unsere Stellungnahme zu dem Film "To the Bone"

Der Film: To the Bone ist sehr umstritten.
Wir beziehen Stellung, wie Sie sich in dem Radiointerview vom 30.07.2017  (BR 5) mit unserer Beratungsstellen-Leiterin Caro Martinovic anhören können. Hier ist der Link zur Sendung.


 

19.06.2017

Jourvie - Wir arbeiten mit der Ernährungs-App

Die TK hat einen Blogeintrag über die Verwendung der „Jourvie“ veröffentlicht, in dem auch zur Sprache kommt, dass wir im Therapienetz mit der App arbeiten:
"Auch Theresa Hagedorn, Ernährungswissenschaftlerin beim Therapienetz Essstörung sieht die Vorteile von Jourvie: „Wir haben oft die Erfahrung gemacht, dass Patienten im Wartezimmer auf ihrem Handy gespielt haben, ihr Essprotokoll aber nicht dabei hatten. Die Dokumentation mit dem Smartphone ist zeitgemäßer als Papier. Außerdem denken die Patienten eher daran, ihre Mahlzeiten zu notieren, da sie das Smartphone immer dabei haben." Die Patientin „schickt ihr Essprotokoll ein bis zwei Mal pro Woche aus der App an ihre Ernährungsberaterin. „Für uns ist das Arbeiten mit der App praktisch, da wir so bereits vor den Beratungsgesprächen mit unseren Patienten einen Blick auf die Pläne werfen können“, sagt Hagedorn.

Bereits im letzten Jahr lernte die TK das Team hinter der App „Jourvie“ auf dem Innovationstag 2016 kennen, bei dem die Berliner Gründerin Ekaterina Alipiev ihr Start-up und ihr Produkt – ein digitales Ernährungs-Tagebuch als App für Betroffene von Essstörungen – vorstellte. Jetzt ist die App sogar Bestandteil des Therapienetzes Essstörung. Seit 2014 kooperiert die TK mit dem Therapienetz Essstörung, damit Betroffenen ... geholfen wird." (Blog TK)
Den gesamten Blogbeitrag über Jourvie erreichen Sie unter folgendem Link.


 

22.05.2017

Rosenheim: Wir sind umgezogen

Ab sofort finden Sie unsere Beratungsstelle in der Bahnhofstr. 9, am Salinplatz, in der Praxis von Dr. Drexler. Wenn Sie Hilfe oder Informationen brauchen, melden Sie sich und wir klären ab, ob Sie ein persönliches Gespräch wünschen oder wir Ihnen anderweitig weiterhelfen können. Sie können bis zu fünf kostenfreie und bei Wunsch auch anonyme Beratungen in Anspruch nehmen. Unsere Telefonnummer lautet: 08031/ 5818660 oder info@tness.de.


 

27.03.2017

Neue Adresse in Ingolstadt

 
Wir sind innerhalb von Ingolstadt mit unserer Beratungsstelle umgezogen: Unsere Räume befinden sich in der Danuvis-Klinik, in der Preysingstr. 3-5 (2. Stock), 85049 Ingolstadt. Vor Ort steht Ihnen Frau Sethi-Markus für eine kostenfreie und bei Wunsch auch anonyme Beratung zur Verfügung. Bitte machen Sie vorher telefonisch einen Termin aus: Tel. 0841/ 88 13 10 92, beratung(at)therapienetz-essstoerung.de.
 

27.03.2017

Nun auch Jungen/ junge Männer in unseren Therapeutischen Wohngruppen

 
Seit März können auch Jungen und junge Männer - von 12 bis 20 Jahren - bei uns in den Therapeutischen Wohngruppen aufgenommen werden. Das therapeutische Angebot und die Aufnahmebedingen sind dieselben wie für die weiblichen Patientinnen. Alle Jungedlichen wohnen zusammen in unserer Sonnen-WG, besuchen weiterhin die Schule, die Ausbildung oder die Uni und haben nachmittags und/oder abends verschiedene Einzeltermine und Gruppen. Genaue Informationen findet ihr hier.
 

06.02.2017

Therapienetz nun auch in Regensburg


Das Therapienetz hat nun auch in Regensburg ein Standbein. In Kooperation mit der alt eingesessenen Beratungsstelle  Waagnis können wir nun auch die Integrierte Versorgung in Regensburg anbieten. Damit erhalten Sie, wenn Sie bei einer der teilnehmenden Krankenkassen versichert sind (AOK Bayern, viele Betriebskrankenkassen, Barmer GEK, Techniker u.a.), eine langfristig angelegte, genau auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte UNterstützung. Eine persönliche Ansprechpartnerin begleitet Sie, solange Sie es wünschen und hilft Ihnen bei der Suche nach einem Therapieplatz, einer Klinik, einer Gruppe - ja nach Erfordernis. Mehr zur Integrierten Versorgung können Sie auf unserer Homepage erfahren oder in unserem IGV Flyer nachlesen. Sie finden uns in den Räumen von Waagnis, in der Grasgasse 10 /Rückgebäude. Für ein persönliches, kostenfreies Beratungsgespräch vereinbaren Sie bitte einen Termin über unsere Münchner Zentrale: 089/ 720 136 78-0 oder schreiben uns eine E-mail: beratung@tness.de.
 

29.08.2016

Freie Plätze Workshop "Erzähl deine Geschichte!"


Unser Workshop "Erzähl deine Geschichte!", ressourcenorientierte Biografiearbeit, startet neu. Die Termine sind an jeweils 3 Samstagen, (1. Zyklus: 24.09. / 08.10. / 29.10., 2. Zyklus: 19.11. / 03.12. / 17.12., jeweils von 10:00 - 14:00 Uhr) für Frauen und Männer ab 18. Jahren, bei uns in der Sonnenstraße 2, direkt am Stachus.
Jeder Mensch hat seine Geschichte. Jede dieser Geschichten besteht aus vielen kleinen Geschichte. Erleben Sie, wie Sie Schreiben, Erzählen und Malen für Ihren Gesundungsprozess nutzen können. Kreative Methoden bieten auf dem Weg aus der Essstörung eine neue Zugangsweise, sich und die Krankheit besser zu verstehen - um sich auch von ihr lösen zu können. Mehr Informationen finden Sie hier.


01.08.2016

Statt die Essstörung zu bekämpfen, sich selbst mit Liebe und Verständnis begegnen

 Mit großer Offenheit spricht die Buchautorin Diana Frey in Augsburg über ihr Leben mit Bulimie

Das Therapienetz Essstörung in Augsburg hatte zu der Lesung mit der Buchautorin Diana Fey: „Kotzt du noch oder lebst du schon? Mein Leben mit Bulimie“ in die Buchhandlung Pustet eingeladen. Der Raum war gut gefüllt und alle Anwesenden staunten, mit welcher Offenheit und mit wie viel Humor die Autorin über ihr Leben mit der Essstörung berichtete. „Eine Essstörung ist für die meisten Betroffenen eine katastrophale Erfahrung. Das Buch bietet dagegen einen humorvollen Zugang zu diesem schweren Thema und fördert so Offenheit und Gesprächsbereitschaft“, so Klaus Schonath, Therapeut in der Augsburger Außenstelle.
So schwierig das Thema für die Betroffenen und deren Angehörigen ist, so groß war die Offenheit der Anwesenden. Die vielen Fragen, die der Autorin über ihre Erfahrungen und ihren Umgang damit gestellt wurden, wurden von dieser bereitwillig beantwortet. Statt gegen die Essstörung anzukämpfen empfahl sie, die eigenen Stärken und die Liebe zu sich selbst zu entdecken. „Jeder kann dazu beitragen, diese Welt ein wenig besser zu machen.“ Vielen Zuhörerinnen und Zuhörern gelang es in der offenen Atmosphäre, sich mitzuteilen und sich mit den anderen Standpunkten auseinanderzusetzen. So war es nicht nur für die Autorin, sondern auch für die Zuhörer eine gelungene Veranstaltung, die jeder bereichert verließ.

Claudia Engel & Klaus Schonath, Therapienetz Essstörung


 

 

04.07.2016

Augsburg: Autorenlesung Diana Fey über ihr Leben mit Bulimie


Am Freitag den 22. Juli wird die Autorin Diana Fey (geb. 1980) aus ihrem Buch:

"Kotzt du noch oder lebst du schon? Mein Leben mit Bulimie" lesen.

Um 19:00 Uhr beginnt die Veranstaltung in der Buchhandlung Bücher Pustet, Karolinenstraße 12.

Der Eintritt ist frei. Es werden auch Mitarbeiter unserer Beratungsstelle vor Ort sein, um eventuelle Fragen zu Essstörungen und Therapiemöglichkeiten Auskunft zu beantworten. Mehr Informationen finden Sie im angehängten PDF.


 

23.05.2016

Beratungsstelle Therapienetz nun auch in Nürnberg

 

Wir haben eine Beratungsstelle in Nürnberg eröffnet: Am Plärrer 15. Somit braucht es keine langen Anfahrtswege mehr, um eine auf Essstörungen spezialisierte Beratungsstelle zu erreichen.


Neben unserer Beratungsstelle in München, wo auch unsere intensivtherapeutischen Wohngruppen sind, haben wir nun auch in Nürnberg eine auf Essstörungen spezialisierte Beratungsstelle eröffnet. Damit ist das Therapienetz nun an insgesamt neun Orten in Oberbayern zu finden. Unsere langjährige Leiterin der Beratungsstellen, Carolin Martinovic, wird als Beraterin vor Ort sein. Für einen persönlichen Termin rufen Sie einfach an unter: 0911/ 27744910 oder schreiben Sie uns eine E-Mail: beratung@therapienetz-essstoerung.de


 

03.05.16

Die Leitung unserer Beratungsstellen im Radio  

Eine Studie von Dr. Maya Götz zeigt sehr detailliert die Folgen von Medienbildern und von TV-Sendungen auf die Körperzufriedenheit von jungen Frauen auf. Darüber berichtet Bayern 2 in einem achtminütigem Beitrag.

 

Caroline Martinovic, die Leitung unserer mittlerweile acht Beratungsstellen, ist in einem Radiobeitrag von Bayern 2 zu hören. Das Thema: "Germany`s next mager model." Welche Auswirkung haben Sendungen wie Heidi Klums "Germany`s Next Top Model", Bachelor oder DSDS auf junge Menschen, insbesondere junge Frauen? Frau Martinovic gibt Auskunft über ihre Erfahrungen von mehr als zehn Jahren Beratungspraxis. Hier ist der link zu der Sendung.


 

25.04.16

Neue Adresse in Weilheim 

Unsere Beratungsstelle in Weilheim ist umgezogen in die Pfarrgasse 16. Die Räume befinden sich in der Praxis von Herrn Dr. Nützel. Die Telefonnummer bleibt die alte: 0881/927 08 08. Unsere Beraterin Gudrun Schumacher ist weiterhin vor Ort in Weilheim für Sie da.


 

13.04.2016

Das Therapienetz im Fernsehen

"Bauchgefühl: Keine Angst vor Kalorien! Präventionsprogramm gegen Essstörungen bei Schulkindern". So lautete der Titel des Beitrages auf SAT 1 Bayern. 

 
Essstörungen gehören in der westlichen Welt zu den am meisten verbreiteten psychischen Problemen unter Jugendlichen und jungen Frauen. Magersucht ist insbesondere in der Altersgruppe der 15- bis 24-Jährigen ein zentrales Problem. Das Präventionsprogramm "Bauchgefühl" startete 2009 an bayerischen Schulen und wird nun auch auf Berufsschulen ausgeweitet. Wir, das Therapienetz Essstörung, sind Kooerationspartner dieses Programms, das die Bayerische Staatsregierung ins Leben gerufen hat. Eine Bewohnerin unserer Wohngruppen erzählt in diesem TV-Beitrag, wie sie in die Magersucht gerutscht ist und nun mit unserer intensiven therapeutischen Hilfe wieder gesundet. Hier der link zu dem Beitrag.



10.03.16

Vorstellung unserer Studie beim DGESS Kongress

Beim Kongress der Deutschen Gesllschaft für Essstörungen e.V. haben wir unsere wissenschaftliche Studie zu unseren Sonnen-WGs vorgestellt.

 

Vom 3. bis zum 5. März fand in Essen der 5. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Essstörungen statt, organisiert von Herrn Porf. Dr. Stephan Herpertz und Herrn Prof. Dr. Hebebrand. Ein Kongress, bei dem Wissenschaftler, Fachleute und Praktiker die neuesten Forschungsergebnisse im Bereich Essstörung vorstellten.
Wir haben innerhalb der Poster Secession unsere Studie unter der Leitung des Ulmer Professors Dr. Jörn von Wietersheim präsentieren können. Das Thema lautete: "Die therapeutischen Wohngruppen für Essgestörte-Klientel der Sonnen-WG." Es gibt fast keine Untersuchungen zu Therapeutischen Wohngemeinschaften von Patientinnen mit Essstörungen. Daher wurde unsere "Sonnen-WG" erforscht. U.a. wurde untersucht, welche Patientinnen in die WG kommen, wie lange sie bleiben und wie sie sich entwickeln.


23.11.15

Hallo - Wir suchen Sie!

TeilnehmerInnen für Studie gesucht

 

Die Schön Klinik Roseneck führt in Kooperation mit der LMU München und uns, dem Therapienetz Essstörungen, eine Studie durch: Es geht um das "Training emotionaler Kompetenzen bei Bulimia nervosa".

 

"Ein inadäquater Umgang mit den eigenen Gefühlen ist nachweislich ein aufrechterhaltender Faktor für die Bulimie. Im sogenannten Training emotionaler Kompetenzen (TEK) soll ein hilfreicherer Umgang mit den eigenen Gefühlen erlernt werden", wie es in der Studienbeschreibung heißt. Für diese Studie werden TeilnehmerInnen gesucht. Die Sitzungen finden bei uns in der Sonnenstraße 2 (Stachus) statt. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem beigefügten PDF


16.11.15

Wir haben freie Wohngruppenplätze

 

Zurzeit sind zwei Plätze in unseren Therapeutischen Wohngruppen frei: Einer in unserer Jugendlichen-Wohngruppe (12 - 20 Jahre) und einer für einen Erwachsenen ab 21 Jahre.

Wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich doch einfach unverbindlich bei Sonja Nowotny, der Leitung unserer Therapeutischen Wohngruppen:

sonja.mueller@tness.de, 089/ 720 136 78-30.

Mit Frau Müller können Sie persönlich alle Fragen klären und selbstverständlich auch einen Termin vereinbaren, um sich unsere Räumlichkeiten anzusehen.


 

 

6.10.2015

"Tag der offenen Tür" am Freitag, 16.10.

 

Am Freitag den 16. Oktober können Sie uns zwischen 11:00 und 16:30 Uhr besuchen: Tag der offenen Tür beim Therapienetz! Kommen Sie vorbei und schauen Sie sich unsere Beratungstelle und unsere Therapeutischen Wohngruppen an. Informieren Sie sich über unsere Behandlungsangebote und lernen Sie unsere Mitarbeiterinnen kennen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


 

Oktober 2015

SonnenTag: Unsere neue Tageseinrichtung

 

Wir haben ein neues Angebot, unsere Tageseinrichtung "SonnenTag". Verschiedene Angebote wie z.B. Übungen zur Persönlichkeitsentwicklung, Bewegungsprogramm, Tagesausflüge oder gemeinsames Essen helfen Ihnen dabei, eine Tagesstruktur aufzubauen.

Wenn Sie mindestens 21 Jahre als sind, einen BMI von wenigstens 16 haben und in Oberbayern wohnen, können Sie in unsere Tageseinrichtung kommen. Das Programm ist auch für übergewichtige und adipöse Frauen geeignet. Vereinbaren Sie einfach ein unverbindliches Infogespräch mit uns, dann klären wir, ob es das richtige Angebot für Sie ist. Ansprechpartnerin Vera Malcherek, Tel: 089/ 720 136 78-58.


 

Beitrag vom WDR über Binge-Eating, Magersucht und Biggerexie

Der WDR hat bei uns gedreht und mit einer Mitbewohnerin und mit Carolin Martinovic, Leitung unserer Beratungsstellen, ein Interview gemacht. Der Beitrag, in dem noch andere Menschen zu Wort kommen, ist wirklich gelungen und zeigt auch, wie man aus einer Essstörung herausfinden kann. Hier der Link zum Film auf Youtube. 
 

 
 
nach oben