Carolin Martinovic

Leitung Beratungsstellen im
Therapienetz Essstörung.

Sie erreichen sie unter

Tel. 089 / 720 13678 14

 

Sie machen sich Sorgen über Ihr eigenes Essverhalten oder das einer Ihnen nahe stehenden Person? Unsere Beratungsstellen sind für Sie da. Wir beraten Sie kostenlos, unverbindlich, auf Wunsch anonym und auch in englischer Sprache, alle weiteren Sprachen mit Dolmetscher.

 

Wer kann zu uns kommen?

 

Zu uns kommen Betroffene, Eltern, Partner, Freunde, Lehrer, pädagogische Fachkräfte, Vorgesetzte und andere Personen, die Rat suchen. Wir beraten Jugendliche und Erwachsene, Frauen und Männer, junge und alte Menschen, Einzelpersonen, Paare und Familien.
 
Wir beraten Menschen, egal ob sie unter Anorexie, Bulimie, Binge-Eating, Adipositas (Übergewicht) oder anderen Essstörungen leiden.


Wir beraten Menschen, die schon lange unter einer Essstörung leiden und schon etliche Therapien hinter sich haben. Und solche, die sich gar nicht sicher sind, ob das, worunter sie leiden, überhaupt eine Essstörung ist.

Wir beraten Eltern, deren Kinder nicht bereit sind, zu einer Beratung mitzukommen und Jugendliche, die auf keinen Fall wollen, dass ihre Eltern etwas von ihrer Essstörung erfahren.


Egal welche Voraussetzungen bei Ihnen zutreffen: Wenn Essen Ihr Leben beeinträchtigt, dann sind Sie bei uns richtig.
 

Wie läuft eine Beratung bei uns ab?

Vor einem Beratungsgespräch braucht keiner Angst zu haben. Der erste Anlauf über eine Essstörung zu sprechen und sich Hilfe zu holen, ist nicht einfach und kostet häufig viel Überwindung. Das ist verständlich. Wir achten daher zuerst einmal darauf, die anfängliche Aufregung abzubauen und einen vertrauensvollen Kontakt zueinander herzustellen. Sie werden schnell feststellen: Bei uns sind Sie gut aufgehoben.

Im Gegenteil, es tut gut und entlastet einmal alles in Ruhe zu erzählen und dabei wirklich ernst genommen zu werden. Bis zu fünf Termine können wir uns Zeit nehmen, um Ihr Anliegen in Ihrem Tempo zu besprechen.

Im Beratungsgespräch verfolgen wir mit Ihnen gemeinsam zwei Ziele:
Zuerst schauen wir miteinander, was eigentlich los ist.

  • Wann, wie und warum ist die Essstörung entstanden?
  • Wie hat sich die Essproblematik bis heute entwickelt?
  • Wie ist der aktuelle Stand?
  • Wie geht es Ihnen dabei körperlich und seelisch?
  • Wie sieht Ihre private und schulische/berufliche Situation aus?
  • Gibt es Zusammenhänge zwischen ungelösten Problemen und dem Essverhalten?

Wenn wir geklärt haben, ob bei Ihnen eine Essstörung vorliegt, wenn wir ein umfassendes Bild von Ihrer Essstörung bekommen haben, überlegen wir gemeinsam welche Form der Unterstützung sich für Sie anbietet.

Ihre Beraterin stellt Ihnen unterschiedliche Therapiemöglichkeiten vor und fragt Sie, welche davon Sie sich vorstellen können. Dann bekommen Sie von ihr die Rückmeldung, ob sie Ihnen dieselben Therapien empfehlen würde oder Ihnen zu etwas anderem raten würde – und warum.
Auch hier gilt: Sie werden zu nichts überredet oder gedrängt. Sie selbst entscheiden, ob und welches Unterstützungsangebot Sie nutzen möchten. Zu dem von Ihnen gewählten Angebot erhalten Sie von uns alle weiterführenden Informationen und Adressen.

So können Sie mit uns in Kontakt treten

Persönlich

Zu einem ausführlichen persönlichen Beratungsgespräch laden wir Sie in eine unserer Beratungsstellen in München, Augsburg, Dachau, Erding, Garmisch-Partenkirchen, Ingolstadt, Nürnberg, Regensburg, Rosenheim oder Weilheim ein. Bitte vereinbaren Sie vorher einen Termin direkt bei den einzelnen Beratungsstellen oder in unserem Sekretariat in München unter der Telefonnummer 089 / 720 136 780 oder per E-Mail: beratung(at)tness.de.
Sie erreichen uns:
Montag bis Donnerstag: 8.00 - 18.00 Uhr
Freitag: 8.00 - 16.00 Uhr

Telefonisch

Zu diesen Zeiten können Sie sich unter der Nummer 089 / 720 136 780 telefonisch von uns beraten lassen.
Montag: 15.00 - 16.00 Uhr
Mittwoch: 15.00 - 16.00 Uhr
Donnerstag: 8.30 - 9.30 Uhr
Freitag: 11.00 - 12.00 Uhr

Online

Gerne können Sie uns Ihr Anliegen per E-Mail senden:
beratung(at)therapienetz-essstoerung.de
 oder an unseren E-Mail Account bei der Beratungsplattform das-beratungsnetz. Sie erhalten schnellstmöglich eine Antwort von einer unserer Beraterinnen. 


Chat

Sie können auch jeden Montag ab 15:30 Uhr mit einer Beraterin von uns chatten - und zwar in einem sicheren Einzelchat, der kostenfrei und anonym ist. Wir helfen Ihnen weiter, egal was für Fragen Sie haben, sprechen Sie mit uns, gemeinsam können wir sicher eine Lösung finden. Hier ist der Link zum Chat.

 

 

 

Hier finden Sie uns

München

Beratungsstelle im Therapienetz Essstörung
Sonnenstr. 2 / 4. Stock
80331 München
Tel. 089/ 720 136 780
beratung(at)therapienetz-essstoerung.de
Bitte vereinbaren Sie für ein persönliches Beratungsgespräch vorher telefonisch einen Termin.
Sie erreichen uns:
Montag bis Donnerstag: 8.00 - 18.00 Uhr
Freitag: 8.00 - 16.00 Uhr 

 

Telefonische Beratung

Gerne können Sie sich unter der Nummer 089 / 720 136 780 auch telefonisch von uns beraten lassen.
Sie erreichen uns:
Montag: 15.00 - 16.00 Uhr
Mittwoch: 15.00 - 16.00 Uhr
Donnerstag: 8.30 - 9.30 Uhr

Freitag: 11.00 - 12.00 Uhr

Augsburg

Beratungsstelle im Therapienetz Essstörung
Frölichstr. 13
86150 Augsburg
Tel. 0821/ 50 860 299
beratung(at)therapienetz-essstoerung.de     

 

Bitte vereinbaren Sie für ein persönliches Beratungsgespräch vorher telefonisch einen Termin.

 

 

Klaus Schonath  
M.Sc., Dipl.-Sozialpäd. (FH), Sozialtherapeut (DRV)
Heilpraktiker (Psychotherapie)

 

 

 

 

Dachau

Beratungsstelle im Therapienetz Essstörung
Jocherstr. 7
85221 Dachau
Tel. 08131/ 33 90 70
beratung(at)therapienetz-essstoerung.de
 
Bitte vereinbaren Sie für ein persönliches Beratungsgespräch vorher telefonisch einen Termin.

 

 

Sabine Ritter

Dipl. Sozialpädagogin (FH)

Systemische Beraterin (SG)

 

 

 

Erding

Beratungsstelle im Therapienetz Essstörung
Spiegelgasse 2
85435 Erding
Tel. 08122/ 9577693
beratung(at)therapienetz-essstoerung.de
 
Bitte vereinbaren Sie für ein persönliches Beratungsgespräch vorher telefonisch einen Termin.

 

 

Sabine Ritter

Dipl. Sozialpädagogin (FH)

Systemische Beraterin (SG)

 

 

 

Garmisch-Partenkirchen

Beratungsstelle im Therapienetz Essstörung
Pfarrgasse 4
82467 Garmisch-Partenkirchen
Tel. 08821/ 9672553 oder 089/ 720 136 780
beratung(at)therapienetz-essstoerung.de
 
Bitte vereinbaren Sie für ein persönliches Beratungsgespräch vorher telefonisch einen Termin.

 

 

Dorothea Voss

Dipl. Theologin

Fachtherapeutin für Essstörungen

 

 

 

Ingolstadt

Beratungsstelle im Therapienetz Essstörung

Preysingstr. 3-5 (Danuvius Klinik, 2. Stock)

85049 Ingolstadt

Tel. 0841/ 88 13 10 92

beratung(at)therapienetz-essstoerung.de

 

Bitte vereinbaren Sie für ein persönliches Beratungsgespräch vorher telefonisch einen Termin.

 

 

Sonya Sethi Markus

Dipl. Sozialpädagogin (FH)

 

 

Nürnberg

Beratungsstelle im Therapienetz Essstörung

Am Plärrer 15

90443 Nürnberg

Tel. 0911/ 277 449 10

beratung(at)therapienetz-essstoerung.de

 

Bitte vereinbaren Sie für ein persönliches Beratungsgespräch vorher telefonisch einen Termin.

 

 Esther Krick

Esther Krick

Dipl. Sozialarbeiterin (FH)

Regensburg

Beratungsstelle im Therapienetz Essstörung
Grasgasse 10/ Rückgebäude  (in den Räumen von Waagnis e.V.)
93047 Regensburg
Tel. 0941/ 89 96 58 61
beratung(at)therapienetz-essstoerung.de   

 

Bitte vereinbaren Sie für ein persönliches Beratungsgespräch vorher telefonisch einen Termin.  

 

Burmeister 

Claudia Burmeister

Diplom-Sozialpädagin (FH)

Rosenheim

Achtung, ab dem 1. Mai sind wir in neuen Räumen:

Bahnhofstr. 9, (Salinplatz)

83022 Rosenheim

Tel. 08031/ 58 18 660

beratung(at)therapienetz-essstoerung.de

Bitte vereinbaren Sie für ein persönliches Beratungsgespräch vorher telefonisch einen Termin.

 

 

Ruth Einstein

Dipl. Pädagogin

 

 

 

 

Weilheim

 

Achtung, wir sind umgezogen in die Fischergasse 16. Unsere Räume befinden sich in der Praxis von Herrn Dr. Nützel:

Beratungsstelle im Therapienetz Essstörung
Fischergasse 16
82362 Weilheim
Tel. 0881/ 927 08 08
beratung(at)therapienetz-essstoerung.de
 
Bitte vereinbaren Sie für ein persönliches Beratungsgespräch vorher telefonisch einen Termin.

 

 

Dorothea Voss

Dipl. Theologin

Fachtherapeutin für Essstörungen

 

 

Die richtige Therapie für Sie

 

Sobald wir im Beratungsgespräch gemeinsam mit Ihnen geklärt haben, welche Form der Unterstützung derzeit am besten für Sie geeignet ist, erhalten Sie von uns die entsprechenden Adressen von Therapeuten, Kliniken oder anderen Angeboten.

Gerne bieten wir Ihnen auch ein umfassenderes Beratungskonzept an. Wir erstellen einen individuellen Therapieplan für Sie und koordinieren gemeinsam mit kooperierenden Ärzten und Therapeuten Ihre Behandlung. Mehr zur diesem Angebot finden Sie unter Vernetzte Versorgung.

Einige Therapieformen wie zum Beispiel unsere therapeutischen Wohngruppen, die Ernährungsberatung, verschiedenste ambulante Gruppen oder das Einzelbetreute Wohnen bieten wir auch bei uns im Haus an.

Dank unserer langjährigen Tätigkeit können wir auf ein großes Netzwerk an Partnern und Unterstützungsangeboten zurückgreifen, an die wir Sie bei Bedarf weitervermitteln. Zu diesem Netzwerk gehören Beratungsstellen, Fachkliniken, Psychotherapeuten und Selbsthilfegruppen.
Wir vermitteln nur an erfahrene und von uns geprüfte Fachstellen und -personen. Bei allen Anlaufstellen haben wir uns im persönlichen Gespräch und mit Hilfe von standardisierten Fragebögen über Fachausrichtung, Arbeitsschwerpunkte und bisherige Erfahrungen informiert. Unsere Weitervermittlungsangebote werden regelmäßig aktualisiert und erweitert.

 

Gesund essen lernen mit unserer Ernährungsberatung

Sie lernen zu essen, weil Sie hungrig sind. Aufzuhören, weil Sie satt sind. Wieder Spaß daran zu haben, mit Freunden und Bekannten gemeinsam am Tisch zu sitzen. Keine Kalorien oder Fettpunkte zu zählen. Sich nicht zu fragen: „Darf ich das überhaupt essen?”.

In der Ernährungsberatung geht es darum, gemeinsam einen Weg aus der Essstörung zu finden und wieder einen gesunden Umgang mit dem Essen einzuüben. Dazu gehören unter anderem der Aufbau einer Grundstruktur mit entsprechenden Mengenempfehlungen und die Erarbeitung von Strategien zur Vermeidung von Essanfällen. Auch aktuelle Probleme werden berücksichtigt. Themen können sein: Essen und Nicht-Essen, Essanfälle und Erbrechen, Frustration und Versagen, Sport, Abführmittel und viele mehr. Ebenso sollen „verbotene” und „schwierige” Lebensmittel oder Mahlzeiten wieder langsam in den Alltag mit einbezogen werden. Ein Ziel kann sein, dass Essen wieder Freude macht und ganz selbstverständlich wird.


Unsere Ernährungsberatung im Therapienetz Essstörung ist als unterstützendes und antidiätisches Vorgehen zu verstehen. Dies berücksichtigt das Bedürfnis Betroffener, konkret am Symptom zu arbeiten und Veränderungen wahrzunehmen. Die Ernährungsberatung richtet sich an Menschen mit Anorexia nervosa, Bulimia nervosa, Binge Eating und Adipositas. Sie ist kein „Therapie-Ersatz”, sondern eignet sich als Ergänzung zur Gruppen- oder Einzeltherapie.

Vereinbaren Sie einen Termin in einer unserer Beratungsstellen. Dort erhalten Sie alle weiteren Informationen zu Ihrer Ernährungsberatung. Wir führen Beratungen in München, Augsburg, Dachau, Erding, Garmisch-Partenkirchen, Ingolstadt, Rosenheim und Weilheim durch.

Allgemeine Beratungsgespräche sind immer kostenfrei. Für eine Ernährungsberatung werden 48,00 Euro berechnet (viele Krankenkassen erstatten den Betrag). Im Rahmen der Vernetzten Versorgung (IGV Integrierte Versorgung) sind bis zu fünf Ernährungsberatungen kostenfrei. Vereinbarte Termine müssen spätestens 48 Stunden vorher abgesagt werden.

 

Neue Adresse in Rosenheim:

Sie finden uns jetzt in der Bahnhofstr. 9, (Salinplatz) in den Räumen der Praxis von Dr. Daniel Drexler. Unsere Telefonnummer lautet: 08031/ 58 18 660. Wir freuen uns, Sie in unseren neuen Räumen zu begüßen. Rufen Sie einfach an und vereinbaren einen Beratungstermin.

Hinweis für Krisen

Wir können keine Krisenintervention leisten! Bei aktuellen Krisen wenden Sie sich bitte an dafür spezialisierte Dienste. Die Adresse des Krisendienstes Psychiatrie München finden sie hier.


Zuerst war ich geschockt
Eine 25-Jährige hatte nicht damit gerechnet, beim Beratungsgespräch sofort an eine Klinik verwiesen zu werden. Im Rückblick sagt sie: „Das war das Beste, was ich machen konnte.” mehr 

 
nach oben